Radfräsen im Trenching-Einsatz

Radfräsen im Trenching-Einsatz
Added in News
on 31.03.2020

Radfräsen im Trenching-Einsatz

Für das Fräsen von Kabelgräben für Glasfaserrohre im innerstädtischen Bereich bietet Simex in Deutschland die beiden Modelle RWA 500 und RWS 400 an, letzteres ist eine Bauma-Neu- heit des Jahres 2019. Mit ihr kann bei einer Fräsbreite von 50 mm bis 120 mm ein Radius von 5 m sowie bis zu einer maximalen Tiefe von 400 mm gefräst werden.

Für die kapillare Verlegung FTTH (Fiber to the House) sollen die Glasfaserrohre soweit wie möglich im Gehsteigbereich ein¬gebracht werden. Um dennoch einen vertika len Graben im 90°-Winkel fräsen zu können, hat Simex die Fräsen mit einer Tiltfunktion ausgestattet, die die Schräglage ausgleicht.
Das Simex-System der Selbstnivellierung sichert auch bei Straßenabsätzen - und -Unebenheiten oder auf Garageneinfahrten eine gleichmäßige Frästiefe und eine kontinuierlich saubere Fräskante.

Um unterschiedliche Fräs­breiten zu erstellen, können die Räder mit zahnbesetzten Seg­menten in den Breiten 50 mm, 80 mm, 100 mm, 120 mm und 150 mm leicht getauscht wer­den. Mit ebenfalls austausch­barem Zubehör kann der Aus­hub, je nach Baustellensituation, abgeführt werden. Angeboten werden die Varianten Ablage rechts und links des Fräsrads, Ablage einseitig sowie Absaug­stutzen für Saugbagger oder För­derband. Mit der Anbauradfräse RWS 400 können Radien bis zu 5 m gefräst werden.

 

Uwe Basler, Baumagazin, Februar 2020

Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie an weiteren Informationen über unsere Anbaugeräte interessiert sind. Wir werden jede Anfrage zeitnah beantworten.
Contact us now

Mehr Informationen

Fields marked with (*) are mandatory.
Sort by: Name Date Size
asso_aemasso_araasso_ara_aedasso_assodimiasso_confindustriaasso_sitebasso_unaceaasso_uni